Aukana

Die alten Singhalesen waren äußerst erfindungsreich. Weltbekannt sind ihre medizinischen Mixturen, die bis heute erfolgreich auf der ganzen Insel eingesetzt werden. Aber auch auf anderen Gebieten waren sie sehr bewandert, allem voran in der Architektur und Bildhauerei.

 

Das weiß man nicht nur vom Hörensagen… Es ist deutlich zu sehen in den aufwändig und akribisch geschnitzten Kunstwerken, die man in den verschiedenen Städten vorfindet, manche davon mehrere tausend Jahre alt. Der Buddhismus stand im Zentrum dieser Bauwerke, die das Leben und die Zeit Buddhas beschrieben und damit den künftigen Generationen einen Reichtum an Wissen in Religion und Kunst hinterließen.

 

Von allen großen Werken, die man auf der Insel finden kann, inklusive der berühmten Ruwanwelisaya Stupa in Anuradhapura, sticht eines durch seine gigantische Größe und feine Handwerkskunst besonders hervor: die Aukana Statue. Die Statue bietet einen unvergesslichen Anblick und es ist ein Vergnügen, sich mit ihr zu beschäftigen. Sie misst 12 Meter in der Höhe und 3 Meter von Schulter zu Schulter. Der Schöpfer ist unbekannt, aber Forschungen haben ergeben, dass sie aus dem 5. Jh. stammt und auf die Herrschaft des berühmtesten Königs Sri Lankas, König Dhatusena (459-477 n. Chr.), zurückgeht. Die Aukana zeigt den Buddha in seiner Ashiva Mudra Geste, der Handhaltung des Segens, das Gewand über die linke Schulter geworfen; seine linke Hand hält das Gewand, den rechten Arm hält er in die Höhe, die Handfläche zeigt nach links.

 

Viele haben versucht, das Rätsel seiner Herkunft zu entschlüsseln und es gab wilde Spekulationen darüber, dass sie das Ergebnis eines Schüler-Lehrer-Wettbewerbs gewesen sei (der Lehrer hat gewonnen). Beachtenswert ist auch, dass die Statue aus einem gigantischen Felsen gehauen wurde, der Rücken nach wie vor mit dem Muttergestein verbunden, der steinerne Lotussockel allerdings komplett getrennt davon ist. Dieser Sockel ergänzt das Gesamtbild und Pilger ebenso wie Besucher können ihre Gaben dort ablegen.

 

Während Ihres Aufenthalts in Ulagalla haben Sie die Möglichkeit das Wunder von Aukana zu erkunden.

 

Detailinformationen:

  • Abfahrtszeit: Beste Zeit für die Abfahrt aus Ulagalla ist 8 Uhr morgens da die Sonne am Nachmittag ziemlich intensiv ist. Die Nachmittagstour startet um 15:30 Uhr
  • Dauer der Tour – 3 Stunden
  • Reisezeit – 45 Minuten
  • Entfernung vom Hotel – 34,8 km über Kandy – Jaffna Highway und Thoniyagala – Kalawewa – Galewela Rd/B423..
  • Was ist im Angebot enthalten – Picknickkorb, Wasser, Saft, freies Wi-Fi im Auto, Reiseführer und Fahrer.
  • Was soll man mitbringen/anziehen – Bequeme, luftige Kleidung, die für eine Wanderung und einen Tempelbesuch geeignet ist, wie zum Beispiel lange Hosen und ein kurzärmeliges Oberteil, einen Sonnenhut, Sportschuhe oder Slipper und Ihre Kamera.
JETZT BUCHEN